Polizei Köln

POL-K: 131119-3-K Nach Auffahrunfall flogen die Fäuste

Köln (ots) - Wer auch immer am Montagnachmittag (18. November) auf der Moselstraße in der Kölner Neustadt-Süd "den ersten Stein geworfen" hat: Charakter oder zumindest Verkehrsmoral sind diesem Unfallbeteiligten definitiv nicht zu attestieren.

Nahe einer Baustelle kam es gegen 16 Uhr zu dem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer (37) und dem ihm vorausfahrenden VW-Golf-Fahrer (44). Beide hatten zuvor die Moselstraße in Richtung Eifelplatz befahren. Aufgrund eines Baufahrzeugs mussten sie zunächst anhalten, woraufhin der 37-Jährige eine - seiner Ansicht nach für ihn noch ausreichende - Lücke zwischen den wartenden Fahrzeugen zum Überholen nutzen wollte. Als der Velofahrer sich auf Höhe der Fahrertür des Golfs befand, war die Fahrbahn jedoch zwischenzeitlich wieder frei und die wartenden Kfz-Führer gaben Gas.

Eigenen Angaben zufolge wollte der nun wieder zurückgefallene 37-Jährige sich per Handzeichen bei dem in Rage befindlichen Golffahrer entschuldigen. Dieser jedoch war sich im Nachhinein sicher, im Rückspiegel den erhobenen Mittelfinger des Radfahrers gesehen zu haben.

Daraufhin leitete der 44-Jährige eine derart abrupte Bremsung ein, dass der Fahrradfahrer auffuhr und stürzte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Aggressiv stieg der Golffahrer nach Zeugenangaben aus und schrie den 37-Jährigen, der sich wieder aufgerichtet hatte, an. Nach kurzem Wortgefecht kam es zur Prügelei, in deren Folge der Radfahrer Gesichtsblessuren davontrug. Andere Verkehrsteilnehmer schritten ein, trennten die beiden Männer voneinander und zogen die Polizei hinzu. Gegenüber den Beamten behauptete der Autofahrer, seinerseits attackiert worden zu sein.

Aufgrund des - ausweislich der Zeugenangaben - aggressiven Verhaltens des Golffahrers ordnete die Staatsanwaltschaft Köln die Sicherstellung seines Führerscheins an. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: