Polizei Köln

POL-K: 131118 -4-K Polizei Köln zerschlägt international agierende Räuberbande - Einladung zur Pressekonferenz

Köln (ots) - Nach dem Raub auf einen Kölner Juwelier im September hatte die Polizei Köln eine Ermittlungskommission eingerichtet (siehe hierzu Pressemeldungen Ziffer 6 vom 22.09. und Ziffer 1 vom 24.09.). Schnell stießen die Ermittler auf europaweite Zusammenhänge. Bereits am vergangenen Donnerstag (14. November) erfolgten zwei Festnahmen in Wiesbaden. In Zusammenarbeit mit den weiteren betroffenen Tatortbehörden (Aschaffenburg, Heilbronn, Düsseldorf, Dortmund, Karlsruhe, Berlin, Luxemburg, Paris) führte die Kommission einen Schlag gegen eine international agierende Bande.

Zur Darstellung des aktuellen Sachstands und der Festnahmen werden der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers, die stellvertretende Direktionsleiterin Kriminalität Heidemarie Wiehler und der Leiter des Kriminalkommissariats 14 Thomas Faber berichten.

Ort:  	Polizeipräsidium Köln, Walter-Pauli-Ring 2-6,
	51103 Köln / Forum 1
Zeit: 	Dienstag (19. November), 11 Uhr 

Von Anfragen vor der Pressekonferenz bezüglich weiterer Informationen zum laufenden Verfahren bitten wir ausdrücklich Abstand zu nehmen.

Alle Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Polizei Köln unter der Rufnummer 0221/229-5555.(sb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: