Polizei Köln

POL-K: 131112-4-K
BAB "Jeck" flüchtete vor Polizei - Führerschein weg

Köln (ots) - In der vergangenen Nacht (12. November) hat die Polizei nach einer längeren Verfolgung über die Autobahn einen "Jecken" gestellt. Der kostümierte Karnevalist roch zudem stark nach Alkohol.

Gegen 1 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung ein schwarzer Audi auf, der auf der A57 mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Landeshauptstadt unterwegs war. Teils überschritt der Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit um über 100 km/h. Als die Polizisten Anhaltezeichen gaben, gab der Fahrer Gas. Die Beamten verfolgten das Fahrzeug bis in das Neusser Stadtgebiet, wo der Wagen zunächst aus den Augen verloren wurde. In einer Großfahndung entdeckten die Polizisten den Audi wenige Augenblicke später wieder. Erneut flüchtete der Fahrer weiter über die A57 in Richtung Norden. Im Bereich der Ausfahrt Neuss-Büttgen stoppten die Beamten das Fahrzeug. Trotz Gegenwehr durch den kostümierten Duisburger (47) fixierten die Ordnungshüter den "Jecken" und brachten ihn zur nächsten Wache. Dort wurde dem stark nach Alkohol riechenden Karnevalisten eine Blutprobe entnommen. Der Sessionsauftakt wird dem Duisburger sicher länger in Erinnerung bleiben. Denn neben einem eingeleiteten Strafverfahren ist der 47-Jährige nun nicht mehr im Besitz seines Führerscheines. (af)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: