Polizei Köln

POL-K: 131110-4-K Raub auf Taxifahrerin

Köln (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag (9. November) ist eine Taxifahrerin (48) in Köln-Müngersdorf von zwei Männern brutal überfallen und schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Ermittlungen stieg das Duo gegen 0.45 Uhr in Ehrenfeld gegenüber der Polizeiwache auf der Venloer Straße in das Taxi der Geschädigten. "Ich sollte die beiden nach Müngersdorf fahren. Während der ganzen Fahrt haben sie kaum ein Wort gesprochen", schilderte die 48-Jährige später bei der Anzeigenaufnahme. In der Straße Kirchenhof hielt die Taxifahrerin an. Zunächst gab das Duo noch vor den offenen Betrag bezahlen zu wollen, bis die Kölnerin plötzlich von dem Beifahrer einen Schlag ins Gesicht bekam. Im Reflex griff das Opfer nach seiner Gaspistole und gab einen Schuss ab. Die Männer zerrten die Frau daraufhin aus dem Taxi und schlugen brutal auf die Wehrlose ein. Anschließend flüchteten die Räuber mit den Einnahmen in unbekannte Richtung.

Der Täter, der auf der Beifahrerseite eingestiegen war, ist etwa 165 bis 170 Zentimeter groß und 26 Jahre alt. Er hat ein schmales, spitzes Gesicht und eng aneinander stehende Augen. Bekleidet war er mit einer eng geschnittenen braunen Lederjacke und dunklen Hose. Sein Komplize ist etwa 180 Zentimeter groß und 35 Jahre alt. Er hat ein rundliches Gesicht und ist kräftig gebaut. Er trug eine dunkle Lederjacke und Jeanshose. Nach Angaben der Geschädigten sollen beide Räuber türkischer Abstammung sein.

Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen.

Wem sind die Täter bereits auf der Venloer Straße aufgefallen? Wer kennt die Räuber und weiß wo sie sich aufhalten?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: