Polizei Köln

POL-K: 131017-5-K/SU/BM Mehrere tausend Liter Heizöl gestohlen - Polizei sucht Tatorte

Tatfahrzeug_Bild 2

Köln (ots) - Zeugensuche

Nach dem Antreffen eines Kleintransporters mit mehreren tausend Litern gestohlenem Heizöl in der vergangenen Nacht (17. Oktober) in Köln-Libur sucht die Polizei die rechtmäßigen Besitzer des gestohlenen Brennstoffs.

Gegen 0.45 Uhr hatte eine Streifenwagenbesatzung den verdächtigen Mercedes Sprinter mit britischem Kennzeichen an der Einmündung Stockumer Weg/Freiheit angetroffen. Im Fahrzeug saß der litauische Fahrer (33) mit Bonner Wohnsitz.

Als die Polizisten den Innenraum näher in Augenschein nahmen, bemerkten sie vier Behältnisse mit jeweils 1000 Litern und sieben Kanister mit je 30 Litern Heizöl. Außerdem fanden die Beamten auf der Ladefläche Schläuche und Kunststoffrohre vor sowie weiteres Tatwerkzeug vor, das auffällig nach Heizöl roch.

Der 33-Jährige, der bereits einschlägig wegen ähnliche Delikte in Erscheinung getreten ist, wurde festgenommen. Mangels Haftgründe wurde er nach seiner Vernehmung jedoch wieder entlassen.

Die Polizei sucht nun nach den Örtlichkeiten, an denen der Brennstoff entwendet worden ist. Als mögliche Tatorte kommen die Bereiche Troisdorf (Rhein-Sieg-Kreis) und der südliche Rhein-Erft-Kreis in Frage. Des weiteren werden Geschädigte der Heizöldiebstähle gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Außerdem bittet die Polizei um Hinweise, wo der blaue Kleintransporter mit dem britischen Kennzeichen RA 53 PHO und Rechtslenker aufgefallen ist.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 74 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: