Polizei Köln

POL-K: 131006-2-K "Fröhliche Nachtschwärmer" entpuppten sich als Räuber - Fahndungsfotos

TV 1 Kalk Post

Köln (ots) - Das bis dahin scheinheilig-kumpelhafte Getue eines späteren Räubertrios (21, 23, ?), welches sich in der Nacht auf Sonntag (23. Juni) in einer Bahn der Kölner Verkehrsbetriebe an einen Fahrgast (41) gewandt hatte, endete jäh an der U-Bahn-Haltestelle Kalk-Post. Am Heumarkt in der Innenstadt hatte der 41-Jährige gegen 05.30 Uhr die Bahn bestiegen, um nach Hause zu fahren. Die ihm unbekannten späteren Täter hatten sich ihm angeschlossen, und sich leutselig mit dem Kölner unterhalten. Als dieser im rechtsrheinischen Ortsteil Kalk die U-Bahn verließ, folgte ihm das Trio und packte sich das Opfer auf einer Treppe. Während einer der Angreifer den Überraschten von hinten festhielt, stahlen ihm die Mittäter seine Geldbörse und sein Handy.

Den 23-jährigen Angreifer konnte der Überfallene allerdings bis zum Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung festhalten. Währenddessen flüchteten die Komplizen mit der Beute. Einer der Mittäter (21) wurde von der Kripo schnell ermittelt. Die beiden Nordafrikaner sind bereits - vor allem nach Eigentumsdelikten - polizeibekannt. Nach dem derzeit noch flüchtigen "Dritten im Bunde" fahndet die Polizei Köln nun mit Fotos aus einer KVB-Überwachungskamera.

Die Bilder sind unter www.presseportal.de abrufbar.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 bittet Zeugen um sachdienliche Angaben zu Identität und Aufenthaltsort des Abgebildeten unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per Email auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: