Polizei Köln

POL-K: 130919-1-K Vergewaltigung in Ossendorf: Zeugen dringend gesucht

Köln (ots) - Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen: Am frühen Donnerstagmorgen (19. September) hat ein bislang unbekannter Täter eine junge Frau (23) vergewaltigt.

Die 23-Jährige stieg um 0.17 Uhr am Kölner Hauptbahnhof in die Linie 5 der Stadtbahn in Richtung Ossendorf. Um 0.36 Uhr verließ die Frau die Bahn an der Haltestelle Margaretastraße. In Höhe der Margaretastraße 5 wurde sie von dem Täter gepackt und etwa 200 Meter weiter in die Henriette-Ackermann-Straße um einen Häuserblock herum bis in einen Garagenhof des Hauses Margaretastraße 13 gezogen. Dort vergewaltigte der Unbekannte sein Opfer. Anschließend bedrohte er sie, raubte ihr Bargeld und Handy und lief in unbekannte Richtung davon.

Nach Angaben der jungen Frau saß der Mann in der Straßenbahn neben ihr und hatte mit ihr die Bahn verlassen. Er ist cirka 175 Zentimeter groß und etwa 30 Jahre alt. Der Täter ist vermutlich Südländer, hat eine normale Statur und dunkelbraune kurze Haare. Gekleidet war er mit einem dunkelgrünen Pullover, über der Schulter trug er einen Rucksack. Der Unbekannte sprach Deutsch mit Akzent.

Die Polizei Köln fragt: Wer hat die Frau gegen 0.15 Uhr am Hauptbahnhof im Bereich des Bahnsteigs der Linie 5, in der Bahn oder später an der Haltestelle Margaretastraße gesehen? Wer hat das Tatgeschehen im Verlauf der Margaretastraße / Henriette-Ackermann-Straße oder den flüchtenden Täter beobachtet? Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: