Polizei Köln

POL-K: 130915-5- K/BAB Fahrzeug im Grünstreifen gelandet - ein Verletzter

Köln (ots) - Am Samstagabend (14. September) ist ein Daimler-Chrysler-Fahrer (38) auf der Bundesautobahn 3 von der Fahrbahn abgekommen und im Grünstreifen gelandet. Der 38-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der Kölner gegen 21.20 Uhr mit seinem Auto auf der A 3 in Richtung Frankfurt auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Im Bereich des Autobahndreiecks Heumar überholte der 38-Jährige einen rechts neben ihm fahrenden Streifenwagen. Kurz darauf verlor der Daimlerfahrer aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Nachdem der Wagen die rechte Schutzplanke touchiert hatte, lenkte der Fahrer offenbar stark nach links, so dass sich das Auto zunächst aufschaukelte und dann gegen die linke Schutzplanke prallte. Anschließend kippte der Daimler um und überschlug sich. Der Wagen rutschte nach rechts und durchschlug mehrere Bäume, bis er in der Grünfläche zum Stillstand kam.

Die sich hinter dem Daimler befindlichen Polizeibeamten eilten dem Fahrer zur Hilfe. Der 38-Jährige war ansprechbar und musste durch die Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. In seiner Atemluft wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die A 3 in Richtung Frankfurt bis kurz nach Mitternacht gesperrt.

Der 38-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten. Weiterhin wird geprüft, ob er sich gegebenenfalls wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis strafbar gemacht hat. (pe)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: