Polizei Köln

POL-K: 130911-4-K/BAB Unfall auf der Autobahn 59 in Richtung Köln - eine Schwerverletzte

Köln (ots) - Vier Fahrzeuge sind heute morgen (11. September) um 9.30 Uhr auf der Bundesautobahn 59 kurz vor dem Autobahndreieck Köln-Porz miteinander kollidiert.

Nach ersten Ermittlungen hat ein LKW-Fahrer den Fahrstreifen nach rechts gewechselt und dabei einen dort fahrenden Pkw übersehen. Dieser geriet durch den Aufprall ins Schleudern und kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug. Ein dritter Pkw fuhr von hinten in die beiden Fahrzeuge hinein.

Die schwangere Fahrerin (31) des ersten beteiligten Pkw wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

Während der Bergung der Verletzten wurde kurzzeitig die Fahrbahn in beide Richtungen gesperrt. Derzeit wird der aufgestaute Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die maximale Staulänge betrug 5 Kilometer. Das Unfallaufnahmeteam der Polizei Köln ist eingesetzt. Die Unfallaufnahme dauert an. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: