Polizei Köln

POL-K: 130906-1-LEV Informationen der Polizei und dann ins Seniorenkino

Köln (ots) - Kinobesuch und Präventionstipps von der Polizei

"Hallo Oma, hier spricht Dein Enkel" oder "Guten Tag, wir müssen Ihre Wasserleitungen überprüfen" - mit diesen Tricks nehmen die Täter Kontakt zu den Senioren auf oder verschaffen sich so Einlass in ihre Wohnungen.

Informationen zu den unterschiedlichen Maschen der Trickbetrüger, Tipps zu Verhaltensweisen und Präventionshinweise bietet die Polizei Köln jetzt anlässlich des Seniorenkinos im Kinopolis in Leverkusen.

"Wir wollen mit den Senioren in Kontakt treten und ihnen aufzeigen, wie sie sich schützen können", sagt Uwe Bredthauer, Seniorenberater vom Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz der Polizei Köln. "Ein Schwerpunkt unserer Aktion ist es, über die neuen Vorgehensweisen der Täter aufzuklären. Wir wollen die älteren Menschen stark machen, damit sie richtig reagieren und nicht zu Opfern werden."

Der Termin ist am Dienstag, 10. September, um 14 Uhr im Kinopolis am Friedrich-Ebert-Platz 3e in Leverkusen. Zielgruppe sind Menschen ab 55 Jahren. Zu den Präventionshinweisen, praktischen Hilfeangeboten und Tipps gibt es Kaffee und Kuchen von der Seniorenbegegnungsstätte Doktorsburg - und danach um 15 Uhr eine Filmvorführung.

Das Beratungsangebot der Polizei richtet sich nur an Seniorinnen und Senioren, die im Besitz einer gültigen Kinokarte sind. Die Aktion findet bereits zum zweiten Mal statt. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: