Polizei Köln

POL-K: 130905-3-K "Der Schein trügt..."

Köln (ots) - Verkleidete Taschendiebinnen festgenommen

Beamte der Polizei Köln und der Bundespolizei haben gestern Nachmittag (4. September) in der Kölner Innenstadt drei Taschendiebinnen (20, 23, 32) festgenommen.

Die Polizisten bemerkten gegen 17.50 Uhr die drei sehr vornehm gekleideten Frauen im Bereich der Fußgängerzone. Der Anschein, aus dem arabischen Raum stammende, wohlhabende und rechtschaffene Damen zu sein, hielt jedoch den Augen der Zivilbeamten nicht lange stand.

In der Schildergasse beobachteten die Polizisten, wie das "scheinheilige" Trio ein Schmuckgeschäft betrat. Die Verdächtigen stellten sich sehr nah neben eine Kundin (17). Eine Situation, die für einen Taschendiebstahl typisch ist. Als die drei Tatverdächtigen wenig später in einem nahegelegenen Bekleidungsgeschäft zwei Geldbörsen wegwarfen, nahmen die Polizisten die Diebinnen fest.

Der Beweis war schnell geführt: Die von den Täterinnen weggeworfenen Geldbörsen waren das Eigentum der 17-Jährigen und einer weiteren Geschädigten (31).

Die drei Festgenommenen sind bereits polizeibekannt. Sie müssen sich nun in einem Strafverfahren wegen Taschendiebstahls verantworten. Es ist beabsichtigt, sie noch heute einem Haftrichter vorzuführen. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: