Polizei Köln

POL-K: 130902-1- K/LEV "Rosenduft" und "Gelbe Karte" für einen sicheren Schulweg

Köln (ots) - Pressetermin

Das Ende der Sommerferien ist gleichzeitig der Start in ein neues Schuljahr. Ein Ziel des Arbeitskreises "Sicher im Straßenverkehr" ist es, den Schulweg sicherer zu machen. Gemeinsam mit den Städten Köln und Leverkusen sowie der Verkehrswacht und dem ADAC ist die Polizei nach den Sommerferien verstärkt im Einsatz. Das neue Schuljahr ist allerdings nicht nur für die "I-Dötzchen" etwas besonderes, sondern auch für die Jugendlichen, die die Schule wechseln und andere Verkehrsmittel wie zum Beispiel das Fahrrad für den Schulweg nutzen.

Ein besonderes Augenmerk wird bei den Kontrollen auf Verkehrsteilnehmer gelegt, die zu schnell fahren, ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt oder gar ihre Kinder im Fahrzeug nicht richtig gesichert haben. Auf das so genannte "Eltern-Taxi" werden die Kolleginnen und Kollegen besonders achten. Auch Jugendliche, die mit Fahrrädern zur Schule fahren werden bei der diesjährigen Kampagne in den Fokus genommen. In dem Zusammenhang wird noch mal auf § 2 Absatz 5 der Straßenverkehrsordnung hingewiesen: Kinder bis zum vollendeten achten Lebensjahr müssen, ältere Kinder bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr dürfen mit Fahrrädern Gehwege benutzen. Auf zu Fuß Gehende ist besondere Rücksicht zu nehmen. Beim Überqueren einer Fahrbahn müssen die Kinder absteigen. Wenn kein generell benutzungspflichtiger Radweg (beschildert durch Verkehrszeichen) vorhanden ist, müssen ältere Kinder - sowie Erwachsene auch - die Fahrbahn nutzen.

Zur Auftaktveranstaltung "Gelbe Karte"

am Mittwoch, 4. September, um 8.30 Uhr an der Gemeinschaftsgrundschule Hohnschaftsstraße Honschaftsstraße 312 51061 Köln-Höhenhaus

lädt die Polizei Köln Medienvertreter herzlich ein. Das Team der Verkehrsunfallprävention verteilt zusammen mit Schülerinnen und Schülern "Gelbe Karten" an die Autofahrer, die sich fehlerhaft verhalten haben. Dazu finden Geschwindigkeitskontrollen statt.

An die Autofahrer in Leverkusen werden Rosen verteilt. Damit wollen die Schülerinnen und Schüler sich für vorbildliches Fahrverhalten bedanken.

Diese Aktion kann durch interessierte Medienvertreter am

Freitag, 6. September, um 10.00 Uhr an der KGS Don-Bosco-Schule Quettinger Straße 90 51381 Leverkusen-Quettingen

gern begleitet werden.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle unter der Rufnummer 0221/229-5555. (pe)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: