Polizei Köln

POL-K: 130901-3-K/BAB Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf der A 555

Köln (ots) - Unfallfahrer wurde mit Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen

Am Samstagmorgen sind zwei Männer (40, 48) bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 555 schwer verletzt worden. Beide wurden noch an der Unfallstelle notärztlich versorgt. Der 48-Jährige wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Sein Beifahrer wurde in einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Nach ersten Ermittlungen fuhr der 48-Jährige in seinem Ford an der Anschlussstelle Godorf auf die A 555 in Fahrtrichtung Bonn auf. "Der Focus zog vom Beschleunigungsstreifen sofort auf die linke Fahrspur", erklärte ein Zeuge bei der Unfallaufnahme. Ein von hinten herannahender Porschefahrer (64) leitete sofort eine Notbremsung ein, stieß aber dennoch mit dem vorausfahrenden Fahrzeug zusammen.

Durch den Aufprall schleuderte der Focus nach rechts, prallte gegen die Schutzplanken und kam auf dem Seitenstreifen zum Stillstand. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Polizisten beschlagnahmten noch an der Unfallstelle den Führerschein des 48-Jährigen.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste die A 555 in Fahrtrichtung Bonn ab der Unfallstelle bis 13 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet. Zur Unfallaufnahme war unter anderem auch das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln eingesetzt. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: