Polizei Köln

POL-K: 130815-1-K Schlag gegen "falsche Wasserwerker"

Köln (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei geben bekannt:

In den frühen Morgenstunden (15. August) hat die Polizei mehrere Wohnungen in Köln durchsucht und fünf Haftbefehle gegen "falsche Wasserwerker" vollstreckt. Zeitgleich durchsuchten Ermittler den Wohnwagen eines der Beschuldigten auf einem Campingplatz in Nauheim. Den untereinander verwandten Männern im Alter von 22 bis 41 Jahren wird zur Last gelegt, in mehr als zwanzig Fällen Trickdiebstähle zum Nachteil älterer Menschen begangen zu haben - siebzehn Fälle alleine in Köln. Die übrigen Taten verteilen sich auf Solingen, Düsseldorf, Limburg und den Großraum Groß-Gerau/Rüsselsheim. Der bislang festgestellte Schaden beläuft sich auf über 50.000 Euro.

Im April 2013 hatte die Polizei die Ermittlungsgruppe "Bob" beim KK 25 eingerichtet und die Ermittlungen gegen die Familie aufgenommen. In der Folgezeit stellte sich heraus, dass die Beschuldigten stets nach demselben Muster vorgingen. Sie sprachen vorzugsweise ältere Frauen im Alter von über 70 Jahren an ihren Wohnungen an und gaben vor, nach einem Wasserrohrbruch im Haus die Wasserleitungen überprüfen zu müssen. Wurden die Tatverdächtigen in die Wohnungen gelassen, lenkten sie die Opfer ab und entwendeten bei dieser Gelegenheit Schmuck und Bargeld.

Die Polizei geht davon aus, dass die Tätergruppe für eine weitere Vielzahl von sogenannten "Wasserwerkertaten" in den vergangenen Jahren verantwortlich ist. (de)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: