Polizei Köln

POL-K: 130814-3-K Mit rotem Messer Kiosk überfallen - Fahndungsbild

Tatmesser

Köln (ots) - Zeugen finden vermeintliche Tatwaffe auf Grünfläche

Nachtrag zur Pressemeldung vom 13. August 2013, Ziffer 2

Mit dem Foto der Tatwaffe fahndet die Polizei Köln nach zwei Räubern, die Montagabend (12. August) einen Kiosk in Köln-Vingst überfallen haben. Zeugen fanden das Messer gestern Nachmittag (13. August) in Tatortnähe und alarmierten die Polizei. "Das Messer ist gegebenen Falles ein wertvoller Spurenträger für die weiteren Ermittlungen.", so Thomas Faber, Leiter des für Raubdelikte zuständigen Kriminalkommissariates.

Das rot-weiße Küchenmesser ist etwa 35 Zentimeter lang. Auf der Klinge ist der Schriftzug "Royalty Line, Swizerland, Non-Stick Coating" aufgedruckt.

Die beiden Räuber, die am Montag gegen 21 Uhr den Überfall auf den Kiosk in der Kampgasse begangen haben, sind 16 bis 19 Jahre alt und zwischen 175 und 180 Zentimeter groß. Der mit dem roten Messer Bewaffnete hat eine schmale Statur und ein auffällig schmales Gesicht. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose, einer dunklen Strickjacke und einer roten Kopfbedeckung mit weißer Aufschrift. Sein Komplize war dunkel gekleidet. Nach Aussage der Zeugen sollen beide südländischer Abstammung gewesen sein.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: