Polizei Köln

POL-K: 130813-2- K/LEV Versuchtes Tötungsdelikt am Rande der Bierbörse

Köln (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Am Samstagabend (10. August) ist ein Bierbörsenbesucher (24) in Leverkusen von einem bislang Unbekannten mit einer Flasche sowie einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingesetzt und sucht dringend weitere Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der 24-Jährige gegen 23.30 Uhr mit drei Freunden auf dem Rückweg von dem Besuch der Bierbörse in Opladen. Im Bereich des Berliner Platzes traf das Quartett auf einen Mann, der sich in Begleitung von zwei Frauen befand. Als aus der Vierergruppe ein Pfiff ertönte, fühlte sich der Begleiter der Frauen offensichtlich provoziert und griff den 24-Jährigen unvermittelt an. Bei der Attacke wurde der 24-Jährige mit einem Messer lebensgefährlich verletzt.

Anschließend flüchtete der Täter zusammen mit seinen Begleiterinnen von der Düsseldorfer Straße in Richtung Wupper.

Der Angreifer wird wie folgt beschrieben:

Es soll sich um einen Mann im Alter von Anfang bis Ende 20 Jahren handeln. Er ist cirka 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Der als "schlacksig" Beschriebene hat dunkle Augen, und trägt seine dunklen Haare als "Igelschnitt" gegelt und an den Seiten rasiert. Zeugen beschreiben den Täter als Südländer.

Eine seiner Begleiterinnen soll ebenfalls um die 20 Jahre alt sein. Sie ist etwa 1,65 Meter groß und hat blonde Haare. Bekleidet war die Frau mit einer schwarzen Jacke und einer engen, weißen Hose. Laut Zeugen soll es sich um eine deutsche Frau handeln.

Wer Hinweise zu den Flüchtigen geben kann oder die Tat beobachtet hat, wird dringend gebeten, sich unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de mit der Mordkommission "Pfiff" in Verbindung zu setzen. Außerdem sollen sich zwei Männer nach der Tat mit den Freunden des Geschädigten unterhalten haben, diese beiden werden ebenfalls dringend als Zeugen gesucht. (pe)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: