Polizei Köln

POL-K: 130809-1-LEV Infostand und Kino für Ältere: Präventionstipps der Polizei

Köln (ots) - Ratschläge und Tipps für Senioren - und anschließend ins Kino

Wasserwerker oder Handwerker vor der Tür, die Einlass in die Wohnung verlangen, Enkel oder entfernte Verwandte am Telefon, die angeblich Geld benötigen: das ist die Masche der Täter. Die Opfer sind Senioren, die mit diesen Tricks bestohlen werden.

Die Polizei Köln nutzt jetzt das Seniorenkino im Leverkusener Kinopolis, um mit den älteren Menschen in den Dialog zu treten. "Wir wollen mit ihnen reden, ihnen Tipps geben, wie sie sich vor den Trickbetrügern schützen können", sagt Angelika Platthaus, die Seniorenberaterin vom Kriminalkommissariat Kriminalprävention und Opferschutz der Polizei Köln. "Mit Hinweisen zu Schwerpunkten und neuen Vorgehensweisen der Täter geben wir den Menschen Hilfestellungen an die Hand, wie sie sich schützen können."

Zu den Präventionshinweisen, praktischen Hilfeangeboten und Tipps gibt es Kaffee und Kuchen von der Seniorenbegegnungsstätte Doktorsburg - und danach um 15 Uhr eine Filmvorführung.

Der erste Termin ist am Dienstag, 13. August, um 14 Uhr im Kinopolis am Friedrich-Ebert-Platz 3e in Leverkusen. Zielgruppe sind Menschen ab 55 Jahren. Die Aktion findet an jedem zweiten Dienstag im Monat statt. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: