Polizei Köln

POL-K: 130807-2-K Vier Verkehrsunfälle mit Radfahrern im Kölner Stadtgebiet - eine Radlerin in Lebensgefahr

Köln (ots) - Am Dienstag (6. August) und am frühen Mittwochmorgen (7. August) haben sich im Kölner Stadtgebiet vier Unfälle mit Radfahrern ereignet - drei Radler sind schwerverletzt, eine junge Frau (24) schwebt in Lebensgefahr.

Die 24-Jährige war gegen 4.00 Uhr am Mittwochmorgen auf der Zülpicher Straße stadtauswärts unterwegs. Nach ersten Ermittlungen geriet die alkoholisierte Frau in Höhe der Hausnummer 4 mit dem Vorderreifen in eine der beiden Schienen des Gleiskörpers. Der Reifen blockierte, so dass die Frau auf die Straße stürzte. Dabei zog sie sich schwere Kopfverletzungen zu.

In Köln-Neuehrenfeld fuhr eine Audifahrerin (23) am Dienstag um 21.45 Uhr auf der Venloer Straße in Richtung Ludolf-Camphausen-Straße. An der Kreuzung Innere Kanalstraße bog die 23-Jährige rechts ab in Richtung Vogelsanger Straße. Dabei übersah sie nach ersten Erkenntnissen den parallel fahrenden Radler (33) und erfasste ihn mit ihrem Fahrzeug. Der 33-Jährige wurde schwer verletzt.

Um 16.30 Uhr war eine 79-Jährige in Weidenpesch auf der Etzelstraße in Richtung Schmiedegasse mit dem Rad unterwegs. In Höhe der DB-Unterführung Longericher Straße stürzte sie aus bislang ungeklärten Gründen vom Fahrrad. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Bereits gegen 8.30 Uhr am Dienstagmorgen hat eine Fiatfahrerin (22) auf der Xantener Straße in Richtung Niehler Straße beim Abbiegen auf ein Firmengelände einen ihr entgegenkommenden Radler (44) übersehen.

Alle vier Fahrradfahrer wurden vor Ort medizinisch erstversorgt und anschließend in Krankenhäuser eingeliefert. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: