FW-MG: Ponys eingefangen

Mönchengladbach-Odenkirchen, 10.09.2017, 05:08 Uhr, Stapper Weg (ots) - Im Einsatz war das Kleineinsatzfahrzeug ...

Polizei Köln

POL-K: 130805-5-K Überfallopfer schlägt Räuber nieder - Zeugensuche

Köln (ots) - Täter trug College-Jacke mit weißer Aufschrift

Erfolglos, aber "nicht ohne Echo" geblieben ist bereits in der Nacht auf Freitag (02. August) ein Raubversuch in der Kölner Neustadt-Süd. Infolge der Gegenwehr seines Opfers bei dem Überfall im Grüngürtel nahe der Uni-Mensa ging der bislang unbekannte Angreifer kurzfristig zu Boden.

Gegen 00.10 Uhr war ein Kölnbesucher (21) auf dem Fußweg zwischen Bachemer Straße und Zülpicher Straße in Richtung Mensa unterwegs. Plötzlich näherte sich ihm der cirka 180cm große und kräftige Unbekannte und herrschte den Überraschten in akzentfreiem Deutsch an: "Her mit dem Portemonnaie!" Unmittelbar danach versetzte der etwa 24-jährige Räuber seinem Opfer einen Faustschlag ins Gesicht.

Das Opfer wehrte sich jedoch - und traf. Der mit einer College-Jacke mit weißer Aufschrift bekleidete Angreifer ging zu Boden. "Daraufhin rappelte der Räuber sich wieder auf und flüchtete ohne Beute in Richtung Bachemer Straße", so der Geschädigte später gegenüber den aufnehmenden Polizisten.

Von einer ebenfalls hinzugerufenen Rettungswagenbesatzung musste der 21-Jährige ambulant behandelt werden.

Grundsätzlich rät die Polizei allerdings davon ab, gegenüber gewalttätigen Angreifern handgreiflich zu reagieren. Sachwerte lassen sich ersetzen - gegebenenfalls erlittene Verletzungen sind jedoch nicht immer heilbar. In jedem Falle sollte man schnellstmöglich die Polizei über den Notruf 110 alarmieren. Zudem sollte man sich das Verhalten und Aussehen des Angreifers genau einprägen, um den eingesetzten Beamten brauchbare Fahndungshilfen an die Hand geben zu können.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 bittet Zeugen um sachdienliche Hinweise zu dem Täter unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per Email auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: