Polizei Köln

POL-K: 130804-1-K Auf Frau eingeschlagen und sie gewürgt - Polizei sucht Zeugen

Köln (ots) - Ermittlungen gegen Täter wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung

Nach einem tätlichen Angriff auf eine junge Frau (20) am Freitagmorgen (2. August) in Köln-Niehl sucht die Polizei Zeugen. Dabei war die 20-Jährige an der KVB-Haltestelle "Sebastianstraße" von einem Mann angegriffen und gewürgt worden.

Die Frau hielt sich gegen 5.30 Uhr an der Endhaltestelle der Linie 16 auf, als sie zunächst verbal von einem Mann (24) bedroht wurde. Im weiteren Verlauf nahm der 24-Jährige eine Metallkette und wollte auf die 20-Jährige einschlagen. Mehrere Passanten, die das Geschehen am Bahnsteig beobachtet hatten, schrien daraufhin auf den Täter ein. Davon offensichtlich beeindruckt, nahm der Mann die Kette herunter. Anschließend packte er jedoch die Geschädigte mit beiden Händen und würgte sie. Als die Frau Hilfe herbeitelefonieren wollte, entriss ihr der Täter das Handy, gab es kurze Zeit später jedoch zurück.

Die Polizei, die wegen Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung gegen den 24-Jährigen ermittelt, sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der KVB-Haltestelle "Sebastianstraße" aufgehalten und den Vorfall beobachtet haben. Insbesondere werden die Passanten, die den Täter durch ihre Rufe zunächst vom weiteren Tatgeschehen abhielten, gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 54 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: