Polizei Köln

POL-K: 130729-1-K Acht Kellerverschläge aufgebrochen - bei Laubenaufbruch festgenommen

Köln (ots) - In der Nacht zu Sonntag (28. Juli) hat die Polizei zwei Einbrecher (27, 29) festgenommen. Nach mehreren Kellereinbrüchen in Köln-Meschenich waren sie mit gestohlenen Rädern zum nächsten Tatort gefahren. Der Hinweis einer Anwohnerin beendete die nächtliche Diebestour. Einer der Einbrecher ist drogenabhängig. Beide sind bereits einschlägig in Erscheinung getreten und werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

Gegen 23.40 Uhr hebelte das Duo die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in der Drachenfelsstraße auf. Beim Aufbrechen von insgesamt acht Kellerverschlägen machten die Einbrecher so viel Krach, dass Anwohner aufmerksam wurden. Auf gestohlenen Fahrrädern gelang ihnen die Flucht.

Gerade noch entkommen, machten sich die beiden auf der Alte Brühler Straße erneut ans Werk. Ihr Ziele diesmal - ein Mehrfamilienhaus und eine Gartenlaube. Auch hier gaben sie sich keine besondere Mühe, leise zu sein. Eine Anwohnerin wählte die "110" und sorgte so dafür, dass die Polizei beide auf frischer Tat erwischte. Die Fahrräder waren inzwischen mit weiterem Diebesgut beladen.

Das Kriminalkommissariat 52 prüft, ob das Duo für weitere Einbrüche verantwortlich ist. (de)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: