Polizei Köln

POL-K: 130728-3-K Bei Rot, ohne Beleuchtung und entgegen der Fahrtrichtung geradelt

Köln (ots) - Radler bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw ist am Freitagabend (26. Juli) in Köln-Wahnheide ein junger Radfahrer (14) schwer verletzt worden. Nach Zeugenaussagen war der 14-Jährige entgegen der Fahrtrichtung geradelt, hatte eine Einmündung bei Rotlicht überquert und war ohne Beleuchtung unterwegs.

Gegen 22.15 Uhr befuhr der Jugendliche den Radweg der Heidestraße in Richtung Wahn entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Als er die Auffahrt zur Bundesautobahn 59 bei roter Ampel queren wollte, wurde er vom BMW eines 29-jährigen Autofahrers erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei zog sich der dunkel gekleidete Radfahrer, dessen Zweirad keine Beleuchtung aufwies und der keinen Helm trug, schwere Kopfverletzungen zu.

Nach Erstversorgung vor Ort wurde der 14-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär verblieb. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: