Polizei Köln

POL-K: 130723-3-K Notorischer Navi-Dieb erneut vor dem Haftrichter

Köln (ots) - Drogenabhängiger vor zwei Monaten aus Haft entlassen - und wieder "fleißig zugange"...

"Ich habe dieser Tage noch einige andere Autos aufgebrochen", so ein zum wiederholten Male festgenommener Autoknacker (29) gegenüber den Vernehmungsbeamten der Kripo Köln. "Am Samstagabend habe ich bei einem Skoda an der Messe die Seitenscheibe eingeschlagen - aber da war leider nichts drin. Ganz in der Nähe habe ich aus einem grünen Ford ein Navi rausgeholt und verkauft. Ach ja, gestern habe ich im Königsforst noch einen Nissan aufgemacht, das TomTom daraus habe ich dann auch vertickt."

Am Montagvormittag (22. Juli) waren Zivilfahnder auf den Verdächtigen im Kölner Eigelsteinviertel aufmerksam geworden. Soeben hatte der 29-Jährige gegen 10.30 Uhr ein hochwertiges Navigationsgerät aus seinem mitgeführten Rucksack genommen und einem Elektronikladeninhaber am Eigelstein veräußert. Von den Beamten anschließend angesprochen und kontrolliert, fanden sich in der Bekleidung des Drogenabhängigen neben dem zweistelligen Bargelderlös Glassplitter einer Pkw-Scheibe. Das soeben verkaufte Navi wollte der Mann allerdings erst kürzlich am Neumarkt "von einem Polen" erstanden haben.

Die Polizisten machten den gerade getätigten Handel umgehend rückgängig und stellten das Navi sicher. Der Autoknacker wurde festgenommen. Als Motiv für sein weiterhin agiles kriminelles Auftreten nannte der bereits mehrfach vorbestrafte Kölner die Finanzierung seines Heroinkonsums. Wegen schweren Diebstahls muss der 29-Jährige sich heute wiederum vor einem Haftrichter verantworten. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: