Polizei Köln

POL-K: 130721-3-K Bewaffneter Raubüberfall auf Postfiliale

Köln (ots) - Angestellte gefesselt

Ein unbekannter Täter hat am Freitagabend (19. Juli) in der Kölner Innenstadt eine Postfiliale überfallen. Dabei bedrohte der Räuber mehrere Angestellte (45, 58, 64) mit einer Schusswaffe und fesselte sie. Anschließend flüchtete er mit einem Bargeldbetrag in fünfstelliger Höhe.

Gegen 18.20 Uhr wollte der 64-jährige Angestellte Postsendungen über den Hintereingang der Filiale am Kaiser-Wilhelm-Ring zu einem Fahrzeug bringen. Plötzlich sprang ihm der maskierte Täter entgegen und drängte den Mann unter Vorhalt einer Pistole in die Geschäftsstelle zurück. Anschließend fesselte der Unbekannte ihn und eine weitere Postmitarbeiterin (45), während die 58-jährige Angestellte Tresore öffnen musste. Aus dem Verkaufsraum raubte der Täter Bargeld aus den Kassen. Nachdem der Räuber auch die 58-Jährige gefesselt hatte, flüchtete er mit seiner Beute über den Hintereingang in unbekannte Richtung.

Bei dem Flüchtigen handelt es sich vermutlich um einen Deutschen. Der 35 bis 40 Jahre alte Mann ist etwa 1,80 Meter groß und hat eine kräftige Statur. Er trug einen dunkelblauen Trainingsanzug mit weißen Streifen auf den Ärmeln und graue Sportschuhe. Bei Tatausführung trug er eine schwarze Sturmhaube sowie schwarze Wollhandschuhe und führte eine schwarze Umhängetasche mit sich.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: