Polizei Köln

POL-K: 130712-5-LEV Raubüberfall in Leverkusen-Schlebusch - Frau im Keller eingesperrt

Köln (ots) - Opfer schwer verletzt - Zeugensuche

Unter Vorhalt einer Waffe haben zwei unbekannte Täter am heutigen Vormittag (12. Juli) in Leverkusen-Schlebusch eine Frau (69) in ihrem Wohnhaus überfallen und ausgeraubt. Anschließend fesselten sie die verletzte Seniorin im Keller und flüchteten. Die Polizei bittet dringend um Fahndungshinweise.

Gegen 11.15 Uhr klingelte es an der Tür des Einfamilienhauses in der Opladener Straße. Vor der Tür stand ein Mann in Briefträgeruniform. Im Glauben, dass der Unbekannte ihr ein mitgeführtes Paket zustellen wollte, öffnete die arglose 69-Jährige die Tür. Dabei bemerkte die Frau eine zweite Person, die sofort zuschlug. Die Geschädigte wurde zurück ins Haus gedrängt und gezwungen, einen Tresor zu öffnen. Daraus entwendeten die Täter Bargeld. Danach fesselten sie ihr Opfer und ließen es schwer verletzt im Keller zurück. Anschließend flüchteten die Täter vom Tatort in unbekannte Richtung.

Bei den Tätern handelt es sich vermutlich um Osteuropäer. Sie sprachen gebrochen Deutsch. Beide sind etwa 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Während ein Täter eine Briefträgeruniform trug, war sein Komplize schwarz gekleidet und führte einen dunklen Rucksack mit sich. Mindestens einer der Täter führte eine Schusswaffe mit sich.

Das Opfer wurde mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Im Antreffungsfall bittet die Polizei dringend, nicht an die Täter heranzutreten, sondern sofort über den Notruf 110 die Polizei zu verständigen.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: