Polizei Köln

POL-K: 130705-4-K Metalldieb an St. Ursula geschnappt - Haft

Köln (ots) - 26-Jähriger hatte im Kölner Ursulaviertel Kupferrohr von Kirchenwand abgerissen

"Gegenüber macht sich einer an der Kirchenfassade zu schaffen", meldete am frühen Donnerstagmorgen (04. Juli) eine Anwohnerin (43) der Ursulagartenstraße der Leitstelle der Polizei Köln. "Der reißt mit roher Gewalt ein Abflussrohr aus der Verankerung!" Bereits kurz nach dem Notruf gegen 05.50 Uhr klickten die Handschellen.

Die Zeugin konnte den Metalldieb gut beschreiben: "Der Unbekannte ist cirka 175cm groß. Er trägt ein schwarzes T-Shirt, eine grüne Hose und Turnschuhe. Immer, wenn Passanten sich nähern, lässt er von seinem Tun ab, und hantiert anschließend weiter", so die Melderin.

Nachdem es dem 26-Jährigen gelungen war, das Kupferrohr von der Wand und aus dem Boden zu reißen, schulterte er seine Beute und ging damit in Richtung Eintrachtstraße. Angesichts eines sich dort nähernden Streifenwagens versuchte der Dieb noch, das Rohr unauffällig abzulegen. In gebrochenem Deutsch log der Rumäne zunächst, dass es sich dabei um Müll handle.

Der auf frischer Tat ertappte Metalldieb kann in Deutschland keinen festen Wohnsitz vorweisen. Er wurde festgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab cirka 1,2 Promille. Das Kupferrohr stellten die Polizisten sicher. Im Rahmen seiner Vernehmung beim Kriminalkommissariat 51 räumte der junge Mann den Diebstahl letztlich ein. Einschlägig war der Festgenommene bislang zumindest in Köln noch nicht auffällig geworden. Ein Haftrichter erließ Haftbefehl. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: