Polizei Köln

POL-K: 130627-2-K Aktionsnacht "Feiern in Köln - aber sicher" - Einladung für Medienvertreter

Köln (ots) - Gemeinsame Kontrollaktion mit Ordnungspartnern

"Feiern in Köln - aber sicher" - unter diesem Motto führt die Polizei Köln gemeinsam mit ihren Ordnungspartnern Bundespolizei und Stadt Köln in der kommenden Freitagnacht (28./29. Juni) umfangreiche Kontrollmaßnahmen in der Kölner Innenstadt durch. Im besonderen Fokus der Aktion stehen die zunehmende Zahl von Taschendiebstählen und Raubdelikten zur Nachtzeit. Medienvertreterinnen und -vertreter können die Aktion vor Ort begleiten.

Die Kölner Innenstadt wird insbesondere an den Wochenenden für Feierlichkeiten sowohl von Kölner als auch von Menschen aus dem Umland stark frequentiert. Aufgrund von Unaufmerksamkeit oder Alkoholisierung werden diese "Partytouristen" häufig Opfer von Raubdelikten und Taschendieben. Als besondere Brennpunkte haben sich hier vor allem die Diskotheken und Lokale in den Bereichen rund um den Heumarkt, den Friesenplatz und den Zülpicher Platz herausgestellt.

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen, die Einsatzmaßnahmen vor Ort zu begleiten. Polizeipräsident Wolfgang Albers, der Einsatzleiter, Kriminaloberrat Thomas Schulte und der Leiter der Bundespolizeiinspektion, Polizeidirektor Helge Scharfscheer, werden die Maßnahmen vorab bei einem Pressegespräch erläutern.

Zeit: Freitag, 28. Juni 2013, 23.30 Uhr Ort: Köln-Altstadt/Nord, Bahnhofsvorplatz, vor Eingang Hbf. B-Passage (Nebeneingang)

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Polizei Köln unter der Rufnummer 0221/229-5555. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: