Polizei Köln

POL-K: 130625-2-K Jugendliche Räuberinnen schlagen 17-Jährige brutal zusammen

Köln (ots) - Am frühen Montagabend (24. Juni) haben zwei Schülerinnen (beide 16) eine Kölnerin auf ihrem Heimweg überfallen. Es begann mit einer Eifersuchtsszene und endete mit einem Raub und schweren Verletzungen für die Überfallene.

Gegen 18.30 Uhr kam die 17-Jährige mit der Linie 9 an der Haltestelle "Köln-Ostheim" an. Von dort machte sie sich zu Fuss auf den Weg nach Hause. Während sie dabei telefonierte, sprach die ihr bekannte 16-Jährige sie an und entriss ihr das Mobiltelefon. Nach einem kurzen Wortwechsel schlug die Jüngere ihre Kontrahentin zu Boden. Gemeinsam mit ihrer gleichaltrigen Komplizin schlugen und trat die Angreiferin auf ihr Opfer ein. Anschließend flüchteten beide mit dem Handy und der Handtasche der schwer verletzten Jugendlichen in Richtung Henleinstraße. Im Rahmen eines späteren Polizeieinsatzes entdeckten Polizisten die 16-Jährige und nahmen sie vorläufig fest. Die bereits einschlägig in Erscheinung Getretene wurde einer Intensivbetreuung der Stadt Köln zugeführt. Ihre etwa 1,70 m große Mittäterin ist mittlerweile ebenfalls ermittelt. Auch sie muss sich einem Strafverfahren wegen des Verdachts des Raubes stellen. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: