Polizei Köln

POL-K: 130619-3-LEV Leverkusenerin in Wohnung beraubt - Belohnung ausgesetzt

Köln (ots) - Dunkel gekleidetes Täterduo flüchtet über Albert-Schweitzer-Straße in Richtung "Fester Weg"

Am Montagvormittag (17. Juni) ist eine Anwohnerin (53) der Albert-Schweitzer-Straße in Leverkusen - Steinbüchel zum Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Gegen 10.20 Uhr hatten die als 20-25-jährig beschriebenen Räuber an der Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus geklingelt. Als die 53-Jährige öffnete, wurde sie von den beiden dunkel gekleideten Maskierten in die Wohnung zurückgedrängt. Der kleinere, etwa 175cm große Angreifer bedrohte die Überraschte mit einer Schusswaffe und forderte in akzentfreiem Deutsch die Herausgabe von Bargeld und ihres Mobiltelefons. Währenddessen nahm sein auf 190cm geschätzter Komplize die schwarze Handtasche des Opfers mit Bargeld an sich.

Mit ihrer Beute flüchteten die Räuber anschließend über die Albert-Schweitzer-Straße in grober Richtung "Fester Weg".

Die Geschädigte hat für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 bittet Zeugen dringend um sachdienliche Hinweise zu dem flüchtigen Räuberduo unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(a)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: