Polizei Köln

POL-K: 130618-4-K Nach Messerstecherei vor Taxi gelaufen - schwer verletzt

Köln (ots) - Haupttäter flüchtig

Bei einer Messerstecherei auf den Kölner Ringen sind in der vergangenen Nacht (18. Juni) zwei junge Männer (20, 24) durch Messerstiche verletzt worden. Auf der Flucht wurde einer der Angreifer (27) von einem Taxi erfasst und ebenfalls verletzt. Die Polizei fahndet noch nach dem unbekannten Haupttäter.

Gegen 3.15 Uhr verließen die später Geschädigten in Begleitung von zwei Freunden (20, 21) eine Diskothek am Hohenzollernring. Auf dem Weg Richtung Rudolfplatz geriet das Quartett aus Bremen aus noch ungeklärten Gründen mit zwei Männern in Streit. Daraus entwickelte sich eine Schlägerei, bei der zwei Männer der vierköpfigen Gruppe durch Messerstiche verletzt wurden. Während der 24-Jährige schwer verletzt wurde und später operiert werden musste, kam der 20-Jährige mit leichten Verletzungen davon.

Nach der Tat flüchteten die zwei Angreifer. Während der Haupttäter in Richtung Rudolfplatz lief, trat sein Begleiter (27) ohne auf den fließenden Verkehr zu achten auf die Fahrbahn. Dort wurde er von einem herannahenden Taxi frontal erfasst und ebenfalls schwer verletzt.

Bei dem flüchtigen Haupttäter handelt es sich vermutlich um einen Deutschen mit muskulöser Statur. Er ist 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß. Zum Tatzeitpunkt trug er ein weißes oder gelbes T-Shirt und eine helle Jeans.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 51 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: