Polizei Köln

POL-K: 130617-4-K Bei Rot durchgezogen - Beide Fahrzeuginsassen schwer verletzt

Köln (ots) - 20-Jähriger und seine Beifahrerin im Krankenhaus

Am frühen Montagnachmittag (17. Juni) hat sich auf der Kölner Militärringstraße im Ortsteil Longerich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Gegen 14.30 Uhr missachtete der Fahrer (20) eines Pkw Seat die für ihn geltende rote Ampel und prallte gegen den Mercedes eines 68-Jährigen.

Aus Richtung Bocklemünd kommend hatte der 20-jährige die Unterführung unter der Bundesautobahn 1 passiert. Ungebremst fuhr er in den Einmündungsbereich an der Anschlussstelle Longerich ein - bei Rotlicht. Kurz zuvor hatte der in Gegenrichtung fahrende Senior seinen Van auf der Linksabbiegerspur in Richtung Neuss angehalten. Als seine Ampel auf Grün umschaltete, gab der 68-Jährige Gas.

Es kam zur Kollision mit dem Rotlichtfahrer. Dieser und seine gleichaltrige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Sie mussten im Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden, wo sie stationär verbleiben. Der Mercedesfahrer wurde nur leicht verletzt.

Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Seitens der Polizei Köln wurde das Verkehrsunfallaufnahmeteam eingesetzt. An der Unfallörtlichkeit musste der Militärring in Fahrtrichtung Longerich bis gegen 17 Uhr gesperrt bleiben. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: