Polizei Köln

POL-K: 130612-4-K Fahrzeug bei Probefahrt unterschlagen - Festnahme

Köln (ots) - Festnahme nach Verfolgungsfahrt

Ein angeblicher Kaufinteressent (20) hat heute (12. Juni) eine Probefahrt in Köln-Ehrenfeld ausgenutzt, um das Fahrzeug zu unterschlagen.

Gegen 10.40 Uhr fuhr der 20-Jährige mit dem Eigentümer (47) des Mercedes von dessen Geschäft auf der Aachener Straße aus stadtauswärts. Nach einer kurzen Fahrt gab er vor, das Auto kaufen zu wollen, fuhr zurück und hielt an. Als der 47-Jährige ausgestiegen war, gab der 20-Jährige abrupt Gas und flüchtete.

"Zum Glück kam gerade ein Streifenwagen vorbei, den ich sofort angehalten habe", sagte der 47-Jährige später den Polizeibeamten. "Die haben direkt die Verfolgung meines Autos aufgenommen."

Der 20-Jährige brauste stadtauswärts, rammte dabei auf der Aachener Straße einen LKW und missachtete auf seiner weiteren Fahrt sämtliche rote Ampeln. Dadurch kam es dann auf der Oskar-Jäger-Straße / Melatengürtel zu einem weiteren Verkehrsunfall, der Mercedes prallte gegen einen Nissan. Trotz leichter Verletzungen stieg der Fahrer aus dem defekten Auto aus und flüchtete zu Fuß über den Melatengürtel in Richtung Aachener Straße. In Höhe der dortigen Tankstelle wurde er dann festgenommen.

Der Polizeibekannte ist Anfang der Woche erst aus dem Gefängnis entlassen worden. Nun muss er sich erneut vor Gericht verantworten. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de



Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: