Polizei Köln

POL-K: 130611-6-K Fußgängerin gerammt - Radler flüchtet

Köln (ots) - Am gestrigen Montag (10. Juni) hat sich ein bislang unbekannter Radfahrer im Kölner Ortsteil Porz-Zündorf äußerst unverantwortlich verhalten. An einer für ihn Rotlicht zeigenden Ampel an der Hauptstraße Ecke Bahnhofstraße kollidierte der als "Südländer" Beschriebene mit einer Fußgängerin (46). Als ein hilfreicher Zeuge (65) neben einem Krankenwagen auch die Polizei hinzuziehen wollte, flüchtete der Rowdy.

Gegen 16 Uhr hatte die 46-Jährige an der zunächst roten Fußgängerampel gewartet. Bei "Grün" ging sie los, um die Hauptstraße in Richtung Bahnhofstraße zu überqueren. An mehreren wartenden Pkw vorbei fuhr zu diesem Zeitpunkt der von den Zeugen auf 25-30-jährig geschätzte Mountainbikefahrer mit hoher Geschwindigkeit. Auf der Fußgängerfurt prallte der etwa 170-180cm große Radfahrer auf die überraschte Fußgängerin. Beide kamen infolgedessen zu Fall. Die 46-Jährige schlug mit dem Hinterkopf auf dem Asphalt auf und blieb zunächst benommen liegen. Mehrere Zeugen (65, 87, 91) halfen der Verletzten auf die Beine. Sie musste anschließend im Krankenhaus Porz ambulant behandelt werden.

Der Verursacher rappelte sich selbst wieder auf. "Der sprang einfach auf sein Rad und fuhr mit hohem Tempo in Richtung Zündorf davon", so einer der Zeugen später. "Der Flüchtige hat sehr braune Haut und kurze schwarze, gegelte Haare. Er trug weiße Oberbekleidung und eine dunkle, kurze Hose", so der Helfer weiter. Bei dem Rad des Unfallflüchtigen soll es sich zudem um ein schwarzes Mountainbike mit Querstange gehandelt haben.

Das Kölner Verkehrskommissariat 2 bittet weitere Zeugen dringend um sachdienliche Hinweise unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per Email auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: