Polizei Köln

POL-K: 130609-5-K Freundlichkeit durch Räuber ausgenutzt

Köln (ots) - Gestern Morgen (8. Juni) hat ein Unbekannter einen Fahrgast (24) in Köln-Deutz aus der sich öffnenden Tür der Stadtbahn gestoßen und versucht, dessen Handy zu rauben.

Um 05.45 Uhr fuhr der 24-Jährige im ersten Waggon der Linie 9 vom Neumarkt in Richtung Königsforst. Kurz vor Erreichen der Haltestelle "Deutz-Fachhochschule" sah er drei junge Männer, die er durch Zuruf freundlich begrüßte. Einer der Angesprochenen kam dann auf den 24-Jährigen zu und erwiderte den Gruß per Handschlag. In diesem Moment hielt die Bahn an der Haltestelle und die Türen öffneten sich. Plötzlich zeigte der Unbekannte sein wahres Geicht und stieß den 24-Jährigen mit großer Wucht auf den Bahnsteig. Dabei stürzten beide Männer zu Boden und es kam zu einer Rangelei. Dem Räuber gelang es zunächst, das Handy seines Opfers aus dessen Hosentasche zu ziehen. Jedoch fiel es ihm aufgrund der Auseinandersetzung alsbald wieder aus der Hand. Ohne Beute türmte der etwa 28 Jahre alte Angreifer in Richtung Reitweg.

Der Flüchtige ist etwa 1,85 groß, hat ein arabisches Erscheinungsbild und trug seine kurzen, schwarzen Haare im hochgegelten Irokesenstil. Zur Tatzeit war mit einem grünen T-Shirt und einer Jeans bekleidet. Auffällig waren Narben auf der linken Gesichtshälfte des Täters. Das Kriminalkommissariat 14 sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zur Tat und / oder zur Identität des Räubers oder seiner Begleiter machen? Sachdienlich Hinweise werden unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegengenommen. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: