Polizei Köln

POL-K: 130603-9-K/BAB Schwerer Lkw-Unfall auf Bundesautobahn 4 bei Kerpen

Köln (ots) - Zwei Lkw-Fahrer in Lebensgefahr Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 4 bei Kerpen sind am heutigen Nachmittag (3. Juni) zwei Lkw-Fahrer lebensgefährlich worden. An der Kollision waren vier Sattelzüge und ein Pkw beteiligt. Derzeit ist die BAB 4 zwischen dem Kreuz Kerpen und dem Kreuz Köln-West in beide Fahrtrichtungen bis voraussichtlich 21 Uhr voll gesperrt.

Gegen 15.20 Uhr befuhr der Fahrer eines unbeladenen Tanklastzuges aus Belgien die BAB 4 in Richtung Aachen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand übersah er zwischen der Tank- und Rastanlage Frechen-Nord und dem Kreuz Kerpen das Ende eines Staus und fuhr auf das Heck eines weiteren belgischen Sattelzuges auf. Dieser prallte auf einen dritten Sattelzug aus Belgien und stürzte um. Der unfallverursachende Lkw wurde nach links abgewiesen, durchbrach die Betonschrammwand am Mittelstreifen und fing Feuer. In den nun quer stehenden Tanklastzug prallten im weiteren Verlauf ein polnischer Sattelzug und ein Pkw Mercedes.

Bei der Kollision wurden zwei Lkw-Fahrer lebensgefährlich, drei weitere Personen leicht verletzt.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen ist die BAB 4 zwischen dem Kreuz Kerpen und dem Kreuz Köln-West in beide Fahrtrichtungen bis voraussichtlich 23 Uhr voll gesperrt.

Die derzeitige Staulänge beträgt in Richtung Aachen 15 Kilometer, in Richtung Köln 10 Kilometer. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: