Polizei Köln

POL-K: 130602-2-K Mit Hammer und Säge bedroht

Köln (ots) - In der Nacht zu Heute (2. Juni) hat ein Jugendlicher (16) mit einem noch unbekannten Mittäter ein Pärchen (27, 30) in Köln-Sülz bedroht und die Herausgabe von Geld und Handy gefordert.

Gegen 1.10 Uhr saßen die beiden spätern Opfer im Park oberhalb des Campus Nahe dem Alphons-Silbermann-Weg. Ihre Fahrräder hatten sie neben sich ins Gras gelegt. "Ich habe gesehen, wie zwei Männer aus Richtung Zülpicher Straße auf uns zukamen. Plötzlich bedrohten sie uns mit einem Hammer und einer Säge. Die Täter forderten uns auf ihnen unsere Wertsachen zu geben", schilderte der 30-Jährige später gegenüber der Polizei. Die beiden Bedrohten nutzen eine günstige Gelegenheit, schnappten sich ihre Räder und flüchteten in Richtung Zülpicher Straße. "Als ich nach hinten schaute, bemerkte ich, dass uns die Täter auf einem Rad folgten. Auf der Zülpicher Straße herrschte noch reger Publikumsverkehr, so dass ich über den Notruf 110 die Polizei verständigen konnte", so der Überfallene weiter.

Die sofort alarmierten Beamten beobachteten die Tatverdächtigen noch in der Parkanlage nahe dem Alphons-Silbermann-Weg. Einer der Täter versuchte sich im Gebüsch vor den Polizisten zu verstecken. Nachdem die Ordnungshüter ihn aufforderten, aus dem Gestrüpp zu kommen, beschimpfte und bedrohte der 16-Jährige die Beamten.

Der alkoholisierte Räuber wurde vorläufig festgenommen. Seinem Mittäter gelang die Flucht.

Im Park fanden die Ermittler wenig später den Hammer und die Eisensäge. Weiterhin stellten die Polizisten in unmittelbarer Nähe zwei aufgebrochene Fahrräder und ein Radschloss sicher.

Der polizeibekannte Jugendliche muss sich nun in einem Strafverfahren vor Gericht verantworten.

Hinweise zu dem flüchtigen Komplizen nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (dr)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: