Polizei Köln

POL-K: 130531-3-K Vandalen auf dem Kölner Nordfriedhof - Zeugensuche

Köln (ots) - Dass ihnen absolut nichts heilig ist, haben bislang unbekannte Metalldiebe in der Nacht auf Freitag (31. Mai) auf dem Kölner Nordfriedhof unter Beweis gestellt. Die wohl mit einem Kraftfahrzeug auf die Begräbnisstätte im Ortsteil Weidenpesch gelangten Täter verwüsteten cirka 100 Gräber.

Im Zeitraum zwischen 20 Uhr und 7 Uhr hebelten die Unbekannten zunächst ein mit zwei Schlössern gesichertes Zufahrtstor an der Schmiedegasse auf. Somit konnten sie mit einem Kraftfahrzeug - möglicherweise einem Kleintransporter - den dortigen alten Friedhofsbereich befahren. Insbesondere in dem Abschnitt zwischen Merheimer Straße, Schmiedegasse, Neue Kempener Straße und Nibelungenstraße trieben die Metalldiebe dann ihr Unwesen. So wurden teilweise fest verschraubte Grableuchten mit brachialer Gewalt aus ihrer Verankerung gerissen, Pflanzschalen achtlos zur Seite geworfen. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Geschädigte Grabinhaber werden gebeten, sich beim ermittelnden Kriminalkommissariat 54 zu melden. Darüber hinaus werden Zeugen dringend um sachdienliche Hinweise zu den flüchtigen Tätern gebeten unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per Email auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: