Polizei Köln

POL-K: 130529-5-K Nächtliche Raubüberfälle im Stadtgarten und am Klingelpützpark - Zeugensuche

Köln (ots) - Die Polizei Köln sucht Zeugen zu zwei brutalen Raubüberfällen in der Kölner Innenstadt in der Nacht auf Mittwoch (29. Mai). Es wird derzeit geprüft, ob die Übergriffe im Stadtgarten und am Klingelpützpark durch die gleichen Täter verübt wurden.

Gegen 00.50 Uhr waren zwei Fußgänger (20, 22), die an der Kyotostraße entlang Richtung Victoriastraße gingen, auf Höhe Klingelpützpark von einem Verdächtigen angesprochen worden. Der schlanke, als cirka 185cm groß und 26-28-jährig Beschriebene sprach die späteren Opfer unter einem Vorwand an. Dieser Verdächtige hatte ein "blasses Gesicht" und trug eine schwarze Wollmütze.

Unmittelbar danach schlug der etwas kräftigere und cirka 175-180cm große Begleiter des Unbekannten auf die Überraschten ein. Dieser etwa 25-Jährige "Südländer" trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Kapuze über dem Kopf. Während der jüngere Geschädigte die Polizei alarmieren konnte, blieb der 22-Jährige zunächst benommen liegen. Die Räuber entrissen dem Wehrlosen sein Handy und seine Geldbörse und flüchteten. Mit einem Rettungswagen musste der Verletzte in ein Krankenhaus gefahren werden, wo er stationär verblieb.

Ähnlich brutal verlief ein Raubüberfall durch eine noch unbekannte Tätergruppe gegen 01.15 Uhr im Stadtgarten Höhe Venloer Straße. Dort schlugen die Angreifer ohne jede Vorwarnung auf drei junge Männer (20, 22, 25) ein und erzwangen die Herausgabe mehrerer Handys und Geldbörsen. Ein als "schlanker Südländer mit weißem T-Shirt und schwarzer Jacke" beschriebener Täter benützte dabei einen Teleskop-Schlagstock. Mit ihrer Beute flüchteten die Räuber zu Fuß über die Venloer Straße in Richtung Ehrenfeld.

Die Flüchtigen sollen 20-30-jährig, kurzhaarig und schwarz bekleidet gewesen sein. Einer der Räuber wird als dunkelhäutig beschrieben.

Das Kriminalkommissariat 14 bittet dringend um Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per Email auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: