Polizei Köln

POL-K: 130527-4-K Bewaffneter Raubüberfall auf Juwelier - Fahndungsfotos

Köln (ots) - Angestellte mit Schusswaffe bedroht

Mit Fahndungsfotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Köln nach einem etwa 45 Jahre alten Mann. Ihm wird vorgeworfen, am Donnerstag (16. Mai) einen bewaffneten Raubüberfall in der Kölner Innenstadt begangen zu haben.

Gegen 14.50 Uhr betrat der Täter das Juweliergeschäft auf der Apostelnstraße. Er ging sofort auf die Angestellte (32) zu, zog eine Pistole aus der Jacke und bedrohte damit die Schmuckverkäuferin. "Er wollte Bargeld", erklärte die 32-Jährige bei der Anzeigenaufnahme. Mit der Beute flüchtete der Täter über die Apostelnstraße in Richtung Ehrenstraße.

Der Räuber ist circa 45 Jahre alt, ungefähr 180 Zentimeter groß und vermutlich deutscher Herkunft. Er hat eine hagere Statur und kurze, dunkelbraune Haare mit "Meckischnitt". Zur Tatzeit war er mit einer dunklen Jacke bekleidet. Der Mann machte einen sehr ungepflegten Eindruck und trug eine prall gefüllte Plastiktüte mit sich. Möglicherweise gehört er der Obdachlosenszene an. Besonders auffällig fand die Angestellte dass der Täter ein weißes Tuch zusammengedreht hatte und es als Stirnband trug.

Wer kennt den Mann auf den Fahndungsfotos? Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Apostelnstraße aufgehalten haben und Angaben zur Tat oder zu dem Flüchtigen machen können. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: