Polizei Köln

POL-K: 130526-3-K Mehrere Rollerdiebe auf frischer Tat gestellt

Köln (ots) - Aufmerksame Zeugen stellen vier mutmaßliche Rollerdiebe

Heute Morgen (26. Mai) sind in Köln-Lindenthal zwei mutmaßliche Rollerdiebe (20, 22) vorläufig festgenommen worden. Das Duo steht im Verdacht, ein Kleinkraftrad entwendet und in einen Lieferwagen verladen zu haben.

Gegen 4 Uhr war ein Anwohner (47) wach geworden und schaute zufällig aus dem Fenster. "Dabei sind mir zwei Personen aufgefallen, die sich auf der Landgrafenstraße an einem Roller zu schaffen machten", schilderte der Zeuge am Telefon der Polizei. Kurz darauf entfernten sich die Verdächtigen in Richtung Dürener Straße. Noch während der 47-Jährige mit der Polizei telefonierte und dabei aus dem Fenster schaute, fuhr plötzlich ein weißer Lieferwagen vor und die kurz zuvor an dem Roller hantierenden Personen stiegen aus. Das Duo lud die Piaggio auf die Ladefläche und der Wagen fuhr in Richtung Dürener Straße davon.

Während der Fahndung trafen die Beamten im Bereich des Lindenthalgürtels einen weißen Lieferwagen an. Bei der Kontrolle des Kleintransporters stellten die Polizisten auf der Ladefläche eine Person (20) sowie eine umgefallene Piaggio fest. Als Fahrer wurde ein 22-Jähriger angetroffen.

Beide Männer wurden vorläufig festgenommen. Sie machten zunächst von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Das Duo hat keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland. Es ist beabsichtigt, die mutmaßlichen Diebe dem Haftrichter vorzuführen. Das vermutlich gestohlene Kleinkraftrad mit Kölner Kennzeichen wurde sichergestellt.

Bereits am Freitagabend (24. Mai) sind im Stadtteil Weidenpesch ein mutmaßlicher Rollerdieb (18) sowie seine Begleiterin (17) von Zeugen (18, 54) beobachtet und gestellt worden.

Gegen 19.30 Uhr befuhr der 54-Jährige mit seinem Auto die Friedrich-Karl-Straße. In Höhe einer dortigen Stichstraße bemerkte er zwei Jugendliche, die den auffällig lackierten Roller seines Sohnes die Straße entlang schoben. Als der Zeuge die mutmaßlichen Diebe ansprach, flüchteten diese zu Fuß in Richtung Neusser Straße. Daraufhin informierte der 54-Jährige seinen Sohn und beide suchten gemeinsam nach den Verdächtigen. Im Bereich der Neusser Straße wurden diese gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Das Kleinkraftrad wies diverse Beschädigungen auf. Bei dem 18-Jährigen fanden die Beamten einen Rucksack mit verschiedenen Werkzeugen. Der bereits Polizeibekannte wurde vorläufig festgenommen. Die 17-Jährige wurde nach Personalienfeststellung an die Erziehungsberechtigten übergeben.

In seiner ersten Einlassung erklärte der 18-Jährige, den Roller "aus Langeweile" gestohlen zu haben. Mangels Haftgründen wurde er wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Der Polizeibekannte und seine Begleiterin müssen sich nun in einem Strafverfahren verantworten. (pe)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: