Polizei Köln

POL-K: 130524-4-K Nach einem Raubüberfall auf einen Kölner Kiosk...

Köln (ots) - ...sind zwei als Südländer beschriebene, bislang Unbekannte seit Donnerstagnachmittag (23. Mai) flüchtig. An der Odenthaler Straße im Ortsteil Dünnwald hatte das Duo gegen 17.45 Uhr versucht, einen Büdchen-Inhaber (44) zu berauben.

Zum Tatzeitpunkt betraten die 20-25-jährigen Männer das kleine Ladenlokal. Einer der Unbekannten, der cirka 190cm groß ist und sich mittels eines roten Schals maskiert hatte, wandte sich wortlos an den Geschädigten. Der dunkel Gekleidete deutete unmissverständlich auf die Kasse. "Der Räuber hatte leicht gebräunte Haut und kurze, schwarze Haare", beschrieb das Opfer gegenüber den später hinzugerufenen Polizisten den Tatverdächtigen. "Sein Komplize ist etwa 170cm groß, hat helle Haut und trug einen hellen Schal vor dem Gesicht."

Statt den Kasseninhalt allerdings auszuhändigen, griff sich der Überfallene eine Flasche und schrie die Unbekannten an. Auf diese Reaktion offensichtlich nicht gefasst, gaben die verhinderten Räuber - ohne Beute gemacht zu haben - Fersengeld.

Ein Passant beschrieb das Duo als "Südländer mit normaler Statur". Einer der beiden habe, so der Zeuge weiter, ein rotes Cap und schwarze Kleidung getragen.

Das ermittelnde Kriminalkommissariat 14 bittet weitere Zeugen dringend um sachdienliche Hinweise unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per Email auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: