Polizei Köln

POL-K: 130523-3-K Führerscheinprüfling rastet während seiner Prüfung in Köln aus

Köln (ots) - Während seiner dritten Führerscheinprüfung hat in Köln-Bilderstöckchen ein Fahrschüler (17) seinen Prüfer geschlagen. Zeugen griffen ein und konnten so schlimmeres verhindern.

Am gestrigen Mittwoch (22. Mai) gegen 10 Uhr soll der Fahrschüler während seiner bereits dritten praktischen Führerscheinprüfung mit einem unbeteiligten Taxifahrer in Streit geraten sein. Daraufhin sei der Prüfling ausgerastet und auf den Taxifahrer losgegangen. Da es dem Fahrprüfer nicht gelang, seinen Prüfling zurückzuhalten, ergriff der Taxifahrer die Flucht. Anschließend teilte der TÜV-Mitarbeiter dem 17-Jährigen mit, dass er durch die Prüfung gefallen sei und den Vorfall melden müsse. Dies soll den Fahrschüler so wütend gemacht haben, dass er auf seinen Prüfer losging. Als Passanten dem TÜV-Mitarbeiter zur Hilfe eilten, flüchtete der 17-Jährige. Ob es einen vierten Anlauf zur Führerscheinprüfung geben wird, ist fraglich. (sm/af)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: