Polizei Köln

POL-K: 130520-2-K Mehrere Geschäfte überfallen - Festnahme

Köln (ots) - Die Polizei hat am Samstagnachmittag (18. Mai) einen 42-Jährigen nach einem versuchten Raub auf ein Juweliergeschäft in Köln - Zollstock festgenommen. Er hatte kurz zuvor bereits erfolglos ein Geschäft in der Neustadt - Süd überfallen.

Gegen 13.15 Uhr bedrohte der Räuber nach derzeitigem Stand der Ermittlungen zunächst die Verkäuferin (45) eines Bekleidungsgeschäfts am Rathenauplatz mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Kasseninhalts. Als die Frau nicht unmittelbar auf die Forderung reagierte, flüchtete der Mann ohne Beute. Knapp zwanzig Minuten später überfiel der Täter dann einen Juwelier auf dem Höninger Weg. Auch hier bedrohte der 42-Jährige sein Opfer mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Als der Ladenbesitzer (74) dieser Forderung ebenfalls nicht nachkam, flüchtete der Mann erneut. Aufgrund der guten Beschreibung nahm ihn dann eine Streifenwagenbesetzung in der Nähe des Tatorts fest. Bei dem Polizeibekannten fanden die Beamten die Waffe, mit der er seine Opfer bedroht hatte. Es handelt sich um eine Attrappe. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 14 zu weiteren Raubstraftaten die dem Mann zur Last gelegt werden dauern an. Der 42-Jährige befindet sich in Haft. (mö)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: