Polizei Köln

POL-K: 130516-5-K Radfahrerin verunglückt - Unfallopfer noch nicht identifiziert

Fahrrad

Köln (ots) - Polizei bittet dringend um Hinweise

Bei einem Verkehrsunfall in Köln-Porz ist am heutigen Mittag (16. Mai) eine bislang unbekannte Radfahrerin lebensgefährlich verletzt worden. Die etwa 70 bis 80 Jahre alte Frau liegt derzeit im Koma. Die Polizei erbittet dringend Hinweise zur Identität des Unfallopfers.

Gegen 11.25 Uhr befuhr die Seniorin die Kaiserstraße in Richtung Frankfurter Straße. Aus noch unbekannten Gründen zog die Radfahrerin in Höhe des HIT-Marktes plötzlich nach links und kollidierte mit dem Toyota eines 85-jährigen Pkw-Fahrers. Dabei erlitt die Frau lebensgefährliche Kopfverletzungen. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit ist die Frau nicht ansprechbar.

Die Identität der Seniorin konnte bisher noch nicht festgestellt werden. Daher bittet die Polizei dringend um Hinweise. Die Verunfallte ist 1,60 bis 1,65 Meter groß, hat eine stämmige Statur und schulterlanges, weißes Haar. Sie trug eine blaue Strickjacke und einen schwarzem Rock sowie schwarze Halbschuhe.

Die Frau war mit einem blauen Damenfahrrad der Marke "Hercules" unterwegs, auf dessen Gepäckträger sich ein Korb befand. Des weiteren führte sie eine schwarze Handtasche mit.

Lichtbilder von Fahrrad und Tasche können unter www.presseportal.de abgerufen werden.

Hinweise zur Identität der Frau an das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E- Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de (fa/lf)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: