Polizei Köln

POL-K: 130508- 7- K Balkonkabine zum Schnäppchenpreis - Kreuzfahrer aufgepasst

Köln (ots) - Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Eine Karibikkreuzfahrt zum Schnäppchenpreis hat ein mutmaßlicher Betrüger (49) einer Vielzahl von Reiselustigen angeboten und so Vermögensschäden im sechsstelligen Bereich verursacht. Gestern (7. Mai) klickten dann an der Wohnanschrift des 49-Jährigen in Köln die Handschellen.

Über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren inserierte der Kölner günstige Kreuzfahrtreisen sowie Fußballkarten für "Top-Spiele" in Zeitungen und im Internet. Mit aufwendigen Geschichten in seinem ausgeprägten schwäbischen Akzent lockte er dann am Telefon die Interessenten und brachte diese so dazu, die Anzahlung für die Reisen und Tickets zu überweisen. Bislang werden dem Betrüger mehr als 40 Fälle im gesamten Bundesgebiet zur Last gelegt. In einigen Fällen schickte der 49-Jährige den Reisefreudigen sogar gefälschte Reiseunterlagen. Auf Nachfrage bei der zuständigen Reederei stellten die Geschädigten fest, dass sie einem Betrüger zum Opfer gefallen sind.

Zusammen mit einem Komplizen (42) hatte der Verdächtige unter falschen Namen Konten angelegt und so die Anzahlungen erhalten. Der 42-Jährige sitzt bereits seit März dieses Jahres in Untersuchungshaft. Der gestern Festgenommene 49-Jährige wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei Köln, Kreuzfahrtinteressierte ihre Reise bei einem Reisebüro oder -portal des Vertrauens oder bei der jeweiligen Reederei direkt zu buchen. Im Zweifelsfall sollte man sich bei dem Unternehmen nach der Echtheit der Unterlagen erkundigen und rückversichern.

Das Kriminalkommissariat 33 der Polizei Köln ermittelt derzeit wegen einer Vielzahl weiterer Betrugsstraftaten gegen den 49-jährigen Kölner. Die Ermittler suchen weitere Geschädigte, die der Betrüger mit dem ausgeprägten schwäbischen Akzent "hinters Licht geführt" hat. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per Email unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei der Polizei Köln zu melden. (pe)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: