Polizei Köln

POL-K: 130508-4-K Jugendliche flüchten nach Unfall mit geklautem Auto

Köln (ots) - Zeugin (16) erkennt Fahrer und Insassen

Mit einem zuvor gestohlenen Pkw hat ein Jugendlicher (16) am gestrigen Vormittag (7. Mai) in Köln-Finkenberg einen Verkehrsunfall verursacht. Anschließend flüchtete der 16-Jährige gemeinsam mit drei weiteren Jugendlichen vom Unfallort. Eine Zeugin (16) erkannte jedoch die Fahrzeuginsassen und setzte die Ermittler auf ihre Spur.

Gegen 10 Uhr meldeten Zeugen über den Notruf, dass in der Brüsseler Straße ein Ford Fiesta gegen eine Gasverteilerstation gefahren sei. Vor Ort fand eine Polizeistreife den verunfallten Wagen schwer beschädigt vor. Der Fahrer hatte offensichtlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit beim Abbiegen die Kontrolle über den Pkw verloren und war von der Straße abgekommen. Nachdem die Fahrt vor der Verteilerstration geendet hatte, stiegen die vier Insassen augenscheinlich unverletzt aus dem demolierten Auto. Anschließend flüchteten sie in Richtung Theodor-Heuss-Straße.

Eine Zeugin (16) hatte den Verkehrsunfall jedoch beobachtet und berichtete den Beamten, dass ihr die drei Flüchtigen bekannt sind. Bei dem Unfallfahrer soll es sich demnach um einen 16-Jährigen aus Köln-Buchforst handeln. Zeitgleich wurde bekannt, dass der Ford kurz vor dem Unfall vor einer Autowerkstatt im Stadtteil Ostheim gestohlen worden war. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an. (lf)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: