Polizei Köln

POL-K: 130503-3-K Brutaler Raubüberfall auf älteres Ehepaar

Köln (ots) - Gestern Nachmittag (2. Mai) hat ein bislang unbekannter Mann in Köln-Klettenberg ein Seniorenpaar (77, 81) brutal überfallen. Beim Überfall wurden beide am Kopf verletzt. Rettungskräfte brachten sie in eine Klinik. Beide sind so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus bleiben müssen.

Das Ehepaar stieg um kurz nach 17 Uhr an der Haltestelle Sülzburgstraße in die Linie 18 der KVB ein. An der Haltestelle Klettenbergpark stieg die Frau mit ihrem gehbehinderten Ehemann wieder aus. Gemeinsam gingen sie zu Fuß in Richtung der Geisbergstraße. Auf ihrem Nachhauseweg wurden sie von einem Unbekannten angesprochen. Anschließend verfolgte der Fremde das Pärchen. In dem Moment, als die 77-Jährige die Haustür aufschloss, riss der Täter ihr die Goldkette vom Hals. Durch den Angriff stürzte das Ehepaar auf die Treppenstufen. Der Räuber flüchtete mit seiner Beute in Richtung der Luxemburger Straße. Zeugen, die durch die lauten Hilfeschreie der Verletzten auf den Überfall aufmerksam wurden, leisteten Erste Hilfe.

Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben:

   - Südländer
   - 20 bis 30 Jahre alt
   - ungefähr 1,80 Meter groß
   - schlanke Statur
   - sprach Deutsch mit einem Akzent 

Er war mit einem grau/blauen Trainingsanzug und einem Sweatshirt bekleidet. Auf der Rückseite befand sich ein Logo mit dem vermutlichen Schriftzug "Stranger".

Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (fr)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: