Polizei Köln

POL-K: 130428-2-K Verfolgungsfahrt endet am Baum

Köln (ots) - Ein Kölner (36) hat sich am frühen Samstagmorgen (27. April) in Köln-Mülheim mit seinem Pkw einer Polizeikontrolle entzogen und ist nach kurzer Flucht mit einem Baum kollidiert. Grund für die Flucht: Der 36-Jährige war betrunken und hat keine Fahrerlaubnis!

Polizeibeamte wollten die drei Insassen des Opels gegen 0.15 Uhr an der Lassallestraße kontrollieren. Der Fahrer ignorierte die Anhaltezeichen und beschleunigte sein Fahrzeug. Er flüchtete über die Frankfurter Straße in Richtung Alte Wipperfürther Straße. Dort verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Opel kam auf der nassen Fahrbahn ins Rutschen und prallte gegen einen Baum. Der 36-Jährige und sein Beifahrer öffneten die Türen und rannten davon. Die Polizisten nahmen den Fahrer nach kurzer Verfolgung fest. Der Beifahrer entkam.

Der 36-Jährige war betrunken, im Besitz von Drogen und hatte sich das Fahrzeug von einem Freund "geliehen", ohne im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Er wurde festgenommen, da gegen den Polizeibekannten auch noch zwei Haftbefehle vorlagen. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: