Polizei Köln

POL-K: 130426-2- K Hochwertiges Musikinstrument geraubt

Köln (ots) - In der Nacht zu Heute (26. April) haben zwei bislang Unbekannte einen Studierenden (20) in der Innenstadt beraubt. Die Täter erbeuteten einen Rucksack der Marke DAKINE mit Anhänger aus Legosteinen. Darin befand sich eine wertvolle Oboe (Merigaux). Die Polizei Köln sucht Zeugen, die Angaben zu den Räubern sowie der Beute machen können.

Kurz nach Mitternacht war der 20-Jährige zu Fuß im Bereich der Roonstraße unterwegs. In Höhe des Rathenauplatzes wurde er plötzlich von einem Fremden an den Hals gepackt. Ein weiterer mit einer Kapuze maskierter Mann forderte den Rucksack des Fußgängers. Das Duo stieß den Musiker in ein Gebüsch, schlug und trat auf ihn ein. Dabei entrissen die Männer dem 20-Jährigen den Rucksack. Anschließend flüchteten sie in Richtung Zülpicher Platz.

Als der Überfallene laut um Hilfe schrie, wurden zwei Zeuginnen (29, 40) aufmerksam. Die 29-Jährige sah zwei Männer weglaufen, die bei ihrer Flucht einen Gegenstand weggeworfen hatten. Die 40-Jährige hatte außerdem vermutlich einen dritten Komplizen beobachtet. Dieser soll von der Roonstraße über den Rathenauplatz in Richtung Lindenstraße geflüchtet sein.

Die hinzugerufenen Beamten fanden in Tatortnähe in einem Blumenbeet eine PTB-Waffe. Der 20-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Die beiden Haupttäter werden wie folgt beschrieben:

Einer der Angreifer ist etwa 1,85 Meter groß und trug zur Tatzeit ein dunkles Oberteil. Sein Komplize wird als cirka 1,75 bis 1,80 Meter groß und kräftig beschrieben. Er soll eine runde Kopfform sowie hellbraune Haare haben. Er war bekleidet mit einer schwarz-weißen Jacke.

Zur Tatzeit hatten beide Räuber Kapuzen über den Kopf gezogen.

Wer Angaben zu den Tätern machen kann, wird gebeten, sich umgehend mit dem zuständigen Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per Email über info@polizei-koeln.de in Verbindung zu setzen.(pe)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: