Polizei Köln

POL-K: 130419-5-K/BAB Pkw überschlägt sich nach Zusammenstoß

Köln (ots) - Heute Mittag (19. April) sind vier Menschen bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 44 verletzt worden. Nach einem Zusammenstoß überschlug sich eine Fordfahrerin (36) mit ihrem Wagen. Ihr Beifahrer flüchtete nach dem Unfall zu Fuss. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber nach dem Verletzten.

Gegen 13.30 Uhr fuhr ein BMW-Fahrer (55) auf dem rechten Fahrtstreifen hinter der 36-Jährigen her. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der Mann mehrfach dicht auf und betätigte die Lichthupe. Kurz vor der Ausfahrt Jülich-West versuchte er nach links auszuscheren. Dabei stieß er mit seinem Wagen gegen das Heck des vorausfahrenden Pkw. Während die 36-Jährige nach rechts abgedrängt wurde und sich mit ihrem Wagen überschlug, schleuderte der 55-Jährige gegen die Mittelschutzplanke. Aus bislang ungeklärten Gründen stieg der Beifahrer des überschlagenen Autos aus und lief, augenscheinlich verletzt, in Richtung Jülich-Mersch. Polizisten suchten mit Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber nach dem Verletzten. Aus den Unfallfahrzeugen wurden insgesamt drei Verletzte in Krankenhäuser gebracht. Die Ermittlungen dauern an. (kk)

Rückfragen bitte an:

Polizei Köln
Pressestelle

Telefon: 0221 - 229 5555
http://www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren: